Physik: Eine Verbindung zur Vergangenheit

Seit Fritjof Capras Bestseller The Tao of Physics ist ein Drittel eines Jahrhunderts vergangen. Capra bezog die Ähnlichkeiten zwischen der Physik und der Kosmologie der Zeit (1975) mit der östlichen Mystik. Seitdem haben zahlreiche wissenschaftliche Entdeckungen die Wissenschaftler verwirrt und die breite Öffentlichkeit behindert.

Um Beobachtungen in die Theorie einzufügen, haben Wissenschaftler kürzlich vorgeschlagen, dass 96% des Universums dunkle Materie und dunkle Energie fehlen, dass der Raum nicht leer, sondern voller Energie ist, dass es mindestens sieben verborgene Dimensionen gibt, dass die "fundamentalen" Teilchen "in Capras Buch sind nicht grundlegend, dass es unendlich viele parallele Universen gibt, dass das Universum nur Information ist und dass die bloße Kenntnis der DNA-Sequenz eines Organismus nicht das Geheimnis des Lebens enthüllt.

Capras Buch schlug eine Theorie vor, in der alles miteinander verbunden ist und sich nur mit dem Bewusstsein manifestiert. Unterstützen die jüngsten wissenschaftlichen Behauptungen dies? Ja. Sie gehen aber auch weit über die östliche Mystik hinaus und vermitteln die ursprünglichen Lehren der Religionen und die alten spirituellen Lehren aller Kulturen der Welt. Capra sagte voraus, dass neue wissenschaftliche Enthüllungen zu einem genaueren Porträt unserer Welt führen würden. In weniger als vier Jahrzehnten haben wir eine neue Weltanschauung.

Wissenschaft des 21. Jahrhunderts: Ein Leuchtfeuer ins Geistige

Ich habe Kosmologie, Physik, Biologie und andere Wissenschaften mit spirituellen Lehren zusammengetragen und entdeckt, dass eine neue Wahrheit auftaucht. Die Wissenschaft dieses Jahrhunderts hat mehrere Jahrtausende alte spirituelle Lehren eingeholt. Um die neue Wahrheit zu verstehen, müssen wir verstehen, dass das Universum mental und spirituell ist, dass Materie eine bequeme Metapher ist, die von Menschen verwendet wird, um unsere Welt zu verstehen, dass unsere Sinne nach Luft schnappen, aber ein Milliardstel dessen, was da draußen ist, dass die großen Fragen wie z Als Ursprung des Lebens haben die Entstehung des Universums und die Natur der Realität noch keine zufriedenstellenden wissenschaftlichen Erklärungen.

Die erstaunlichen Entdeckungen der letzten Jahre bringen uns jedoch näher daran, die unergründlichen Darstellungen der Realität aus der östlichen Mystik sowie die spirituellen Lehren aus allen alten Kulturen zu würdigen. Ich habe versucht, die Lücke zwischen Wissenschaft und Spiritualität zu schließen, indem ich die jüngsten wissenschaftlichen Entdeckungen erklärte, die sich mit unseren Ursprüngen, unserer Realität, unseren Fehlwahrnehmungen, unserem Körper / Geist, unserem Bewusstsein, unserer Spiritualität und unserem Leben nach dem Tod befassen.

Meine Reise führte mich auf eine Tour durch die umwerfenden wissenschaftlichen Konzepte der Erschaffung des Universums, des Lebens und der Menschheit. Neue Theorien offenbaren eine erstaunliche Sicht auf die Realität. Die jüngsten Durchbrüche erklären, wie Geist und Bewusstsein aus Körper und Gehirn hervorgehen, frühere Dogmen aufheben und neue Heilmethoden anbieten. Neue Studien bieten faszinierende Einblicke in die Möglichkeit eines Jenseits. Beim Vergleich der Wissenschaft des 21. Jahrhunderts mit spirituellen Überzeugungen entdeckte ich, wie die Kluft zwischen Wissenschaft und Spiritualität geheilt werden kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein