Bevor ich Anime entdeckte, war ich ein Kind der Generation Warner Bros., Hanna-Barbera, A. A. P. (Associated Artists Productions) und Disney. Ich bin mit Bugs, Jonny Q, Popeye und Mickey aufgewachsen. Mein Verständnis der Grundphysik kam von Professor W. E. Coyote. Mein frühes Verständnis von Menschen kam von B. Bunny. Yogi ermutigte uns, den Yellowstone-Nationalpark zu besuchen und lehrte uns, die Bären nicht zu füttern. Jonny Q machte es cool, einen Vater zu haben, der ein internationaler Wissenschaftler war. Das Disney-Studio gab uns die unvergessliche Mischung aus Hollywood-Spektakel, Choreografie und Musical und brachte uns den Wert des Marketings bei und gab uns ein oder zwei Themenparks. Anime hat einer ganz neuen Generation einen anderen Satz von Stil, Schrift, Farbpalette, Soundeffekten und kultureller Perspektive gebracht.

Starke weibliche Charaktere: Wenn Sie nicht bemerkt haben, waren die Charaktere, die ich oben erwähnt habe, männlich. Im Anime sind weibliche Charaktere weit verbreitet, stark und werden geschätzt oder respektiert. Der Anime-Film Princess Mononoke ist ein klassisches Beispiel für eine Geschichte mit starken weiblichen Charakteren. Zwei der drei Hauptfiguren sind weiblich; San a.k.a. Prinzessin Mononoke (weiblich), Lady Eboshi (weiblich) und Ashitaka (männlich). Der Slogan der Filme von; "Das Schicksal der Welt beruht auf dem Mut eines Kriegers", überlegt, wer von den dreien dieser eine Krieger ist. Innerhalb dieser Gruppe ist jeder Einzelne ein Krieger mit großen Qualitäten und Stärken innerhalb seines eigenen Bereichs innerhalb der Handlung. Wenn Sie nicht das Vergnügen hatten, den Film zu sehen, ist es nicht meine Absicht, Ihre Erfahrung durch eine weitere Diskussion der Handlung zu verderben. Ich ermutige Sie nur, sich den Film selbst anzusehen und dabei die Rollen und Interaktionen der männlichen und weiblichen Charaktere zu beachten.

Zeitlose Story-Themen: Die zeitlose Natur des Themas der Anime-Geschichte sind nicht nur die klassischen oberflächlichen Konflikte zwischen Gut und Böse, sondern auch die tieferen Konflikte, die sich aus Meinungs- oder Sichtunterschieden ergeben. Anime-Skripte haben die Tendenz, visuell mehr Informationen über den Hintergrund eines Charakters zu enthüllen, was dem Publikum ein besseres Verständnis der persönlichen Kämpfe dieses Charakters vermittelt. In vielen Fällen wird das Publikum ein Spiegelbild dieses Konflikts in seiner eigenen Seele spüren.

Sozialer Kommentar: Traditionell war ein Großteil der japanischen Schriften in Bezug auf die negativen Ergebnisse der Technologie, die die kulturelle oder soziale Entwicklung oder die Weisheit übertrafen, geneigt. Die Tatsache, dass der japanische Anime in weiten Teilen Nordamerikas und der ganzen Welt eine solche Anhängerschaft hat, legt nahe, dass diese Bedenken wichtig sind. In dem Film "Princess Mononoke" hat der Konflikt zwischen den alten Traditionen der Landwirtschaft und den ganzheitlichen oder animistischen Überzeugungen, die gegen den Fortschritt der eisenzeitlichen Technologie gerichtet sind, in vielen Bereichen der heutigen globalen Probleme Bedeutung. Anime-Geschichten enthüllen und hinterfragen traditionell die Linien von Fortschritt, Handel, Loyalität, Ehre und Kultur innerhalb der grafischen Natur der Animation.

Weniger Dialog – sinnvolleres Handeln: Nordamerikanische Filme verwenden im Allgemeinen viel Dialog in Skripten. Viele traditionelle Anime werden "die Geschichte zeigen" anstatt "die Geschichte erzählen". Als Regiestil konzentrieren sich die Bilder normalerweise auf eine Nahaufnahme einer Hand, das Wetter oder die Umgebung, wechselnde Wolken und normale Lebensszenen wie Menschen, die essen, sich versammeln oder bauen. Der bekannteste Stil ist der Fokus auf das charakteristische Anime "Zitterndes Auge". Anime verwendet viele Augen-, Haar- und Kleidungsbewegungen, um Emotionen in einer Szene auszudrücken. Wut wird als Blitz über dem Auge der Nahaufnahme angezeigt. Flushed Wangen und grafische Ausdruckslinien werden verwendet, um Verlegenheit anzuzeigen. (Als kultureller Unterschied – in der amerikanischen Animation deutet dies auf Wut hin.) Diese und andere Techniken werden in den Graphic Novels verwendet, aus denen sich die Anime-Form entwickelt hat.

Starke Stil- und Farbauswahl: Anime-Stil ist schön anzusehen. Es hat einen Sinn für Poesie, es hat einen Rhythmus. Anime hat keine Angst, Kunst zu sein. Sie müssen nicht einmal die Lautsprecher eingeschaltet haben, um die Geschichte, die Bewegung und die grafische Pracht zu schätzen. Die 3D-Animation versucht immer, die Hüllkurve vollständig und glaubwürdig zu machen, insbesondere im Bereich der Spezialeffekte. Meiner Meinung nach sollte Kunst erlaubt und ermutigt werden, Kunst zu sein. Egal, ob es sich bei dem Anime-Film um eine launische Geschichte, einen Science-Fiction-Kampf oder einen Anime-Vampir-Film handelt, ich liebe es zu sehen, wohin der Regisseur seinen Film gebracht hat, der die Geschichte weiter aufgreift und ergänzt.

Die Zukunft des Anime: Solange es eine Wertschätzung für Anime gibt, wird die Form fortgesetzt. In dieser visuellen Technik des Geschichtenerzählens, die das Rückgrat dieses Genres bildet, steckt ein Gefühl von Handwerk, Tradition und Stolz. Mit der Weiterentwicklung der Flash-Animationssoftware und der 3D-2D-Konvertierungssoftware (um Anime zu emulieren) schreitet der kreative Vorsprung immer weiter voran und macht ihn für die neue Generation von Filmemachern zugänglich. Meine einzige Sorge ist, dass eine Übersättigung des Marktes mit Anime-Produkten das Publikum abweisen könnte. Das Beste daran ist, dass die besten Filme immer ihr Publikum finden und eine Anhängerschaft haben, die auch in den kommenden Jahrzehnten noch Klassiker sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein